News

08.02.2018

Neu gebaut in Vöhringen – WICOATEC GmbH

Ab 2016 wurde in unserem Werk in Vöhringen fleißig gebaut. Dort entstanden auf über 3.000 Quadratmetern die Räume für die Fertigung und Verwaltung der WICOATEC GmbH. Diese ist eine Tochtergesellschaft von Wieland, bei der sich alles um die Beschichtung von Oberflächen dreht – und das mit einem besonders umweltfreundlichen Verfahren.

Seit 2017 ist Leben in den Räumen. Die Mitarbeiter sind in das Gebäude gezogen und die Halle für die Produktion wird gerade vorbereitet. Noch in 2018 startet die Produktion in Vöhringen.

Wir wünschen den 17 Mitarbeitern der WICOATEC GmbH viel Erfolg bei ihren spannenden Aufgaben!

Ein Dankeschön an die Anwohner und Nachbarn für die Geduld mit WICOATEC/Wieland während der Bauphase!

Mehr zu den Beschichtungen, was sie leisten können, wo sie zum Einsatz kommen, berichten wir demnächst.

Zum Video

22.01.2018

Fördermittel innovative Beschichtungstechnologie

Die Wieland Gruppe erhält für die Wicoatec-Beschichtungstechnologie vom Bundesumweltministerium (BMUB) im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms 350.000 EUR für die Umsetzung eines neuartigen Beschichtungskonzepts.

Mit dem neu interpretierten Verfahren, das auf einem CVD-Prozess (chemische Gasphasenabscheidung) basiert, lassen sich die benötigte Menge an Prozesschemikalien senken sowie der Energieeinsatz deutlich reduzieren.

Die Wieland Gruppe wertet diese Projektförderung auch als Anerkennung ihrer langjährigen Anstrengungen, in innovative Technologien zu investieren und die Energieeffizienz zu steigern.

Das BMUB hat zu diesem Fördervorhaben eine eigene Pressemitteilung veröffentlicht. Weitere Informationen rund um Wicoatec finden sich unter wieland.com/beschichtungen.

Zur Pressemitteilung

Pressemitteilung
22.01.2018

LEW Innovationspreis intelligente Energie

„Wärmekonzept Zukunft“ der Wieland-Werke AG gewinnt Preis

Der mit insgesamt 45.000 Euro dotierte LEW Innovationspreis intelligente Energie prämiert Ideen und Maßnahmen, die beispielgebend sind für zukunftsweisende Projekte bei Klimaschutz und der effizienten Nutzung von Energie. Bei der Auswahl der besten Projekte bewertete eine hochrangig besetzte Jury den Innovationsgrad, den Beitrag zu Klimaschutz und Energieeffizienz, die Wirtschaftlichkeit sowie die Übertragbarkeit der Projekte.

Mehr erfahren
16.01.2018

Was tun im Telefoninterview?

Die Freude ist groß, wenn nach einer Bewerbung das Unternehmen anruft. Dabei kann es sein, dass Sie gefragt werden, ob Sie Zeit für ein Interview am Telefon haben (ca. 20 - 40 Minuten). Im Gespräch wollen sie Sie besser kennenlernen und herausfinden, ob Sie mit Ihrer Qualifikation und Ihren Kompetenzen zur Stelle und zum Unternehmen passen. Unsere Tipps, wie Sie für die zu besetzende Position überzeugen:

Nehmen Sie sich Zeit
Von einem spontanen Telefoninterview raten wir Ihnen ab. Vereinbaren Sie einen zeitnahen Termin an dem Sie in Ruhe sprechen und auf den Sie sich vorbereiten können.

Ihr Ziel - Ihre Fragen
Sie wollen Ihren Gesprächspartner von sich überzeugen, damit er Sie zu einem Vorstellungsgespräch einlädt. Gleichzeitig können Sie prüfen, ob Ihnen das Unternehmen weiterhin gefällt (Werte/Kultur/Philosophie) und der Job das ist, was Sie sich wünschen. Überlege Sie sich dafür vorher Fragen.

Darauf sollten Sie achten
Am Telefon werden Sie nicht gesehen und können Mimik und Gestik nicht einsetzen. Deshalb ist Ihre Stimme wichtig, das was Sie sagen und wie Sie sprechen. Aus diesem Grund sollten Sie beim Interview Zeit haben, damit Sie entspannt, freundlich und sympathisch klingen. Achten Sie auch auf Ihre Tonlage und sprechen nicht zu schnell, zu leise oder zu laut. Sie sollten beim sprechen engagiert wirken aber nicht hektisch.
Da auch Sie Ihren Gesrächspartner nicht sehen, können Sie schwer einschätzen, wie der Interviewer auf Ihre Antworten reagiert. Achten Sie während des Gesprächs darauf, dass die Kommunikation abwechselnd läuft. Hören Sie aufmerksam zu und warten ab, bis Ihr Gesprächspartner ausgeredet hat.

Im Gespräch
Nach der Begrüßung wird der Recruiter die Führung des Gesprächs übernehmen und Ihnen erklären, wie das Interview abläuft. Sie können hier z. B. signalisieren, dass Sie sich auf das Interview freuen, sich für den Anruf bedanken oder auch Rückfragen stellen.
Danach wird Ihnen Ihr Gesprächspartner unterschiedliche Fragen zu ihrem Lebenslauf stellen. Denken Sie kurz über die Fragen nach und gehen dann in Ihrer Antwort darauf ein. Achten Sie darauf, dass Sie weder zu knapp noch zu lange antworten. Wenn Sie sich bei einer Frage nicht sicher sind, können Sie auch eine Verständnisfrage stellen.
Bedanke Sie sich am Ende des Gesprächs für das Telefoninterview. Vereinbaren Sie mit dem Interviewer die nächsten Schritte und bis wann Sie mit einer Rückmeldung rechnen können.

Bildquelle: Fotolia.com - pathdoc, #180275241

11.01.2018

Ihr gesunder Start ins neuen Jahr bei Wieland

Egal, ob Sie für das neue Jahr gute Vorsätze haben oder nicht - wenn Sie bei Wieland arbeiten, können Sie 2018 aktiv sein und sich Gutes tun. Zum Beispiel:

  • das Rauchen aufhören mit dem Programm unserer Betriebskrankenkasse
  • mehr Bewegung oder Entspannung mit unserer Vitalwerkstatt und unserem Vitalprogramm.
  • gesünder essen - in unseren Kantinen mit dem Vitalessen, an Kochkursen teilnehmen bei der Wieland-Fortbildung oder Sie nutzen die Ernährungsberatung unserer Betriebskrankenkasse

Mehr dazu

9
/
12