News

08.01.2018

Ihr Start ins neue Jahr mit weniger Stress

Erste Arbeitswoche und wieder voll im Arbeits-Alltag angekommen. Da lässt sich Stress oft nicht vermeiden und auch Vorgesetzte oder Abgabefristen lassen sich kaum umgehen. Damit Sie gesund bleiben, sollten Sie auf Ihren Stresspegel achten. Wichtig ist, dass Sie:

  • Stress erkennen: Dieser kann durch Über- und Unterforderung entstehen. Es gibt auch positiven Stress bei dem Sie motiviert und leistungsfähig sind.
  • Ihre Stressfaktoren identifizieren: Finden Sie heraus wer oder was Sie stresst, wie Sie darauf reagieren und überlege Sie sich wie Sie damit umgehen können.
  • Auf Ruhephasen für Ihren Kopf und Körper achten indem Sie Ausgleich schaffen: Versuchen Sie im Alltag Ruhe zu bewahren. Achten Sie auf Pausen und atmen immer wieder kurz durch. Gönne Sie sich zu Hause Zeit für Dinge die Spaß machen in Kombination mit Ruhe, Entspannung, frischer Luft und gesundem Essen.
  • Ihre Einstellung bzw. Ihren Blickwinkel ändern: Machen Sie sich Ihre eigene Wahrnehmung bewusst und ändern diese nach und nach. Werden Sie vom Opfer zum Gestalter und betrachten was Sie bisher erreicht haben.
  • sich realistische Ziele und Prioritäten setzen. Ebenso wie ein gutes Zeitmanagement

Wir bei Wieland unterstützen gemeinsam mit der Betriebskrankenkasse unsere Mitarbeiter aktiv dabei Ihren Ausgleich zu finden mit Entspannungstrainings, Trainings zu gesundem Schlaf, mentaler Stärke und Bewegungskursen. Mehr dazu

Wir wünschen Ihnen 2018 ein Jahr im Gleichgewicht!

Bildquelle: fotolia.com, fitzkes, #159287803

02.01.2018

Welcome 2018 - mit frischer Energie ins neue Jahr

Zum Jahresbeginn wünschen wir Ihnen Gesundheit, Zuversicht, viel Erfolg und reichlich schöne Momente!

19.12.2017

Schöne Feiertage!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, entspannte Feiertage und einen glänzenden Start ins neue Jahr!

19.12.2017

Action in der Mittagspause im Werk Ulm

Für Spiel, Spaß und Spannung in der Mittagspause sorgt in unserer Cafeteria im Werk Ulm ab heute ein Tischkicker. Keep calm and play table football!

04.12.2017

Vorstellungsgespräch - achte auf deine Körpersprache

Beim Vorstellungsgespräch zählt ein professioneller erster Eindruck. Aber nicht nur das was du sagst zählt, sondern auch deine Gestik und Mimik. Denn selbst ohne Worte vermittelst du deinem Gegenüber einen Eindruck.

Unsere Profis im Recruiting haben dir ein paar Tipps zusammengestellt, zu Dingen, die ihnen im Gespräch immer wieder auffallen:

Vermeide während des Gesprächs:

  • gelangweilt und lustlos zu wirken
  • nervös auf dem Stuhl zu schaukeln, mit dem Fuß zu wippen, mit den Fingern auf den Tisch zu klopfen oder mit einem Kugelschreiber zu spielen
  • dir über den Kopf/Nacken/das Gesicht zu reiben, dir ständig in die Haare/das Gesicht zu fassen oder dich zu kratzen
  • mit verschränkten Armen zu sitzen, zu lässig im Stuhl zu lümmeln oder schief und krumm
  • fehlenden Blickkontakt oder dein Gegenüber anzustarren

So läuft es besser:

  • Wenn dein Gesprächspartner den Raum betritt, stehe auf, begrüße ihn mit einem festen Händedruck und halte den Augenkontakt
  • Sitze locker und aufrecht im Stuhl mit einem offenen Gesichtsausdruck, der Interesse am Gespräch ausstrahlt
  • Schaue bei mehreren Gesprächspartnern abwechselnd vom einem zum anderen. Bleibe jedoch mit deiner Aufmerksamkeit bei der Person, die dir eine Frage gestellt hat.

Grundsätzlich solltest Du versuchen nervöse Eigenschaften zurück zu halten und ansonsten einfach du zu sein. Wir drücken dir auf jeden Fall die Daumen für dein nächstes Vorstellungsgespräch!

Quelle: Africa Studio - Fotolia.com, #62108322

12
/
12