Anastasios

Ausbildung: Industriemechaniker

Das sind meine Aufgaben bei Wieland

Ich arbeite im Bereich Press- und Ziehprodukte und bin dort in der Rohrfertigung als Maschinenführer tätig.

An meiner Anlage, dem sogenannten Spuler, werden Kupferrohre in großen Transportkörben angeliefert. Die Rohre sind zu Ringen aufgewickelt und wiegen ca. 300 kg. Je nach Kundenwunsch spule ich dort Rohre mit 4 mm bis 28 mm im Außendurchmesser und in der Wandungsstärke 0,20 mm bis 2,4 mm.

Das Rohr spanne ich an der Anlage ein und stelle die vom Kunden gewünschten Werte, wie z. B. Spulenhöhe, Rohrlänge und den Durchmesser, ein. Das Rohr wird nun vom Korb heraus auf den Spuler aufgewickelt, läuft durch Transport- und Biegerollen und wird automatisch mit einer Wirbelstromprüfung auf Fehler geprüft. Je nach Wunsch des Kunden werden die Spulen mit einer Beschriftung bedruckt und mit einem Stempel signiert.

Während der Laufzeit binde ich die fertige Spule mit vier Kupferbändern zusammen. Danach kontrolliere ich an der fertigen Spule den Durchmesser des Rohres, die Spulenhöhe und die Oberfläche. Danach wird die Spule von einem selbstfahrenden Stapler abgeholt und geht entweder weiter an den Ofen oder zur Verpackungsstation.

Das macht meine Arbeit besonders

Jeder Tag ist eine neue Herausforderung. Ich versuche bei den verschiedenen Kundenwünschen immer das beste Ergebnis rauszuholen. Das motiviert mich.

Deshalb bin ich gerne bei Wieland

Wieland fordert und fördert mich gleichermaßen. Dazu begeistert mich der Umgang mit den Mitarbeitern. Dieser ist ein Miteinander anstatt ein Gegeneinander.

Wieland ist für mich

  • traditionell
  • zukunftsorientiert
  • nachhaltiges Denken und Handeln